Einige Seiten solltest du auf Deiner Webseite haben, andere Seiten MUSST du haben. Hier der Überblick!

Diese Seiten muss Deine Website haben

Startseite

Hier solltest du den Webseitenbesucher „abholen“. Biete kurz und knackige Infos zu deinen Themen und wecke die Aufmerksamkeit der Besucher. Das Ganze aus SEO-Sicht zu betrachten, beziehungsweise aufzubauen macht auch Sinn. Suchmaschinen bewerten Überschriften. Dazu nutze H1 als Überschrift, die das Thema klar macht. H2 um die Unterkapitel deutlich zu machen und du kannst weitere H3’s platzieren. Gleichzeitig ist es sinnvoll ein Anmeldefeld breitzustellen, damit Leute über deinen Newsletter mit dir in Verbindung treten und bleiben. Weiter solltest du noch eine "Starte hier"-Seite anlegen, die den Webseitenbesucher noch tiefer ins Thema führt.

Kontakt-Seite

Wenn du eine Kontakt-Seite erstellen möchtest, empfehle ich dir, das Thema klar zu machen. Mache deutlich warum der Besucher sich mit dir in Verbindung setzen soll. Bist du Dienstleister? Dann kannst du eine Booking-Seite aufbauen. Über einen Kalender können deine Besucher sich direkt einen persönlichen Termin mit dir reservieren.

Pflichtseiten

Impressum

Ja es gibt immer noch Seiten, die kein Impressum haben. Und ja: Das darf rechtlich nicht. Ein Impressum musst du haben und es muss von jeder Seite aus erreichbar sein. Das liegt einfach daran, dass jeder Webseitenbesucher in Deutschland das Recht hat zu erfahren, mit wem er es zu tun hat. Ich empfehle dir eRecht24 und nutze den Impressums-Generator, damit ist die Geschichte erledigt.

Datenschutzerklärung

Genauso wie das Impressum, musst du laut Gesetz auch eine Datenschutzerklärung abgeben. Selbst wenn dir möglicherweise gar nicht bewusst ist, dass auf deinem Server personenbezogene Daten mitgeschrieben werden und du diese auch gar nicht auswertest: Datenschutzerklärung ist Muss und am besten separat vom Impressum auf einer eigenen Seite abzulegen. Hier gibt es auch einen super Generator von I LAW it.

Die AGB

Die brauchst du, wenn du etwas verkaufen willst. Machst du nur einen Podcast oder du willst gar kein Geschäft machen, dann brauchst du keine AGB. Falls doch: Halte sie einfach. Ich empfehle hier wirklich die Worte zu finden, die die Webseitenbesucher auch verstehen.

Ich wünsche eine Superwoche und bis zum nächsten Mal.

Dein OLAF KAPINSKI