Apple. Google. Coca-Cola. Das sind Marken. Was hat das nun mit Deinem Podcast und mit Dir zu tun?

Sobald Du auf die Podcast-Bühne steigst, machen sich Deine Hörer ein Bild von Dir. In ihren Köpfen entsteht eine Vorstellung, ein Image. Eine Marke von Dir. Deine Marke.

Du hast über verschiedene Stellschrauben Einfluss auf diesen Prozess, in der Episode gehe ich einige davon durch.

Sprache und Stimme

Natürlich sind Deine Sprache und Deine Stimme gerade beim podcasten sehr wichtig. Bist Du formal oder flapsig? Wie betonst Du was? Wie schnell sprichst Du? Welche Worte verwendest Du? Selbst Dein Dialekt zahlt auf Deine Marke ein.

Name

Spielst Du unter Deinem Namen? Oder unter einem anderen?

Design

Du hast immer auch visuelle Elemente. Im Großen wäre das Dein Corporate Design. Gemeint sind in jedem Fall all die Dinge, die die Welt von Dir wahrnimmt. Natürlich sind das die visuellen Elemente, sowohl Deiner Website als auch allen anderen:

  • Farbe
  • Schriftart
  • Logo
  • Bilder
  • Etc…

Aber auch die akustischen Elemente in Deinen Episoden, wie Musik oder Begrüßungsformel.

Es gibt bei all dem immer einen Spielraum. Nur denk nach, wie Du Deine Marke aufstellen willst. Überlass das nicht dem Zufall.

 

Beste Grüße

Dein OLAF KAPINSKI